Auf Sicherheit achten, Keyless Komfortsysteme

Schlüssellose Systeme haben viele Vor-, aber auch einige Nachteile

Sogenannte „Keyless Komfortsysteme“ sind für Autobesitzer sehr bequem. Nähert sich die Fahrerin oder der Fahrer mit dem Schlüssel dem Fahrzeug, erkennt es das Funksignal automatisch und öffnet die Zentralverriegelung. Doch Vorsicht: Auch technisch versierte Autodiebe können sich unbemerkt Zugang verschaffen. Die Polizei gibt Tipps, wie Du solche Systeme sicher nutzen kannst. Denn sie sind zwar komfortabel, aber auch sicherheitsanfällig.

Mithilfe von diesen schlüssellosen Systemen erkennen damit ausgestattete Fahrzeuge über ein Funksignal den zugehörigen Schlüssel, wenn dieser sich in der Nähe des Fahrzeugs befindet. Ganz schlüssellos ist das alles also nicht, er muss jedoch nicht mehr ins Türschloss gesteckt werden, um es aufzuschließen. Zudem startet das Fahrzeug auch, ohne dass der Schlüssel zuvor ins Schloss gesteckt wurde. Er kann bequem an Ort und Stelle bleiben, egal ob in der Hand- oder Hosentasche.

Leider sind schlüssellose Zugangssysteme auch sicherheitsanfällig: Denn Diebe nutzen die Funkkommunikation zwischen Fahrzeug und Schlüssel, um sich unberechtigt Zugang zum Auto zu verschaffen. Sie verwenden dazu Funkstreckenverlängerungen, mit denen die Funk-Kommunikation zwischen Schlüssel und Fahrzeug abgefangen und durch den Aufbau einer Relaisstation verlängert wird. Diese Technik simuliert dem Fahrzeug einen berechtigten Schlüssel, der tatsächlich aber nicht vorhanden ist.

Schütz Dich vor Autodieben:

  • Leg den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstüre ab.
  • Schirm das Funksignal durch geeignete Maßnahmen ab (z.B. Aluminiumhüllen, evtl. Blechdose). Mach dazu den Test am Fahrzeug. Erst wenn der abgeschirmte Schlüssel direkt am Fahrzeug nicht funktioniert, hast Du ausreichend Sicherheit.
  • Achte darauf, ob sich beim Verlassen des Fahrzeugs Personen mit Aktenkoffer in Deiner Nähe auffällig verhalten. Dabei könnte es sich um professionelle Autodiebe handeln.
  • Du kannst auch den Hersteller des Fahrzeuges fragen, ob der Komfortzugang temporär deaktiviert werden kann. Bei manchen Schlüsseln kann die schlüssellose Funktion beispielsweise durch zweimaliges Drücken auf die Verriegelungstaste am Schlüssel ganz ausgeschaltet werden. Möglicherweise kann auch Deine Fachwerkstatt Auskunft geben, welche Möglichkeit es speziell für Dein Fahrzeug gibt.

Mehr Informationen über Sicherheit rund ums Fahrzeug findest Du unter:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/sicherheit-rund-ums-fahrzeug/

M. Plackmann

Bildquelle: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

(Ausgabe 14, Winter 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.