„Im Sommer bin ich dann mal Pirat und Käpt’n“

Weil DEIN WOLFSBURG ein Magazin für uns alle ist, greifen in dieser Rubrik die großen Kleinen zu Stift und Kamera. In dieser Ausgabe zeigt uns ein ausgewählter Kinder-Reporter seinen Lieblingsplatz. Diesmal: der Wasserpark Hehlingen.

Hallo Leute,
für mich war ganz schnell klar, welchen Platz ich euch vorstellen möchte: den Wasserpark in Hehlingen. Denn hier verbringe ich im Sommer viel Zeit mit meiner
Familie. Meine Mutter fährt oft mit meinem Bruder und mir hierher, und manchmal kommt auch mein Opa mit – und natürlich auch Freunde. Aber bevor ich loslege, stelle ich mich vielleicht erst einmal vor: Ich bin Noam, zehn Jahre alt, und besuche zurzeit die Eichendorff-Grundschule am Rabenberg. Im Sommer werde ich wahrscheinlich aufs Theodor- Heuss-Gymnasium wechseln. Ich lebe mit meiner Familie in Reislingen in einem großen Haus zusammen mit Oma und Opa. In meiner Freizeit mache ich ziemlich viel Sport. Leichtathletik, am besten bin ich beim Werfen. Ich habe bestimmt schon 30 Medaillen und noch mehr Urkunden gekriegt.

Mein Bruder heißt Tilo, ist sechs Jahre alt und hatte bei unserem letzten Besuch im Wasserpark viel mehr Zeit zu spielen, als ich meinem Reporterjob nachgegangen bin. Schließlich musste ich die passenden Fotomotive finden und knipsen und war auf Recherchetour. Da war es schon ein wenig lästig, dass Tilo mich öfter mit den Wasserkanonen aus dem Piratenschiff nassgespritzt hat. Aber eine kleine Tour mit der Fähre über den Teich habe ich mir natürlich nicht nehmen lassen. Auch der Fotograf von der DEIN WOLFSBURG -Redaktion, der mich mit der Fotokamera ausgestattet und mir viele gute Tipps gegeben hat, hat sich von mir anstecken lassen und ist mit uns an Bord gegangen. Sebastian heißt der Fotograf übrigens. Er ist sehr nett – und vielleicht darf ich bald mal bei ihm ein Praktikum machen, nächstes Jahr zum Future Day. Wenn ich groß bin, will ich schließlich mal Youtuber werden, und da kann ich nicht früh genug trainieren, wie ich gute Bilder einfangen kann und eine Geschichte erzähle. Irgendwie macht das auch viel mehr Spaß, als einen Deutsch-Aufsatz zu schreiben.

Jetzt will ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen und vom Wasserpark erzählen: Die Highlights hier sind eindeutig das Piratenschiff mit den Wasserkanonen und die Fähre. Allein da kann ich mich den ganzen Tag aufhalten. Toll war auch, dass zur Saisoneröffnung Ende April jedes Kind eine Wasserpistole bekommen hat. Insgesamt finde ich den Wasserpark supercool, er gehört mit zu meinen liebsten Ausflugszielen in der Region Wolfsburg, ganz dicht gefolgt vom BadeLand, vom Allersee und vom phæno (ist bei schlechtem Wetter das Beste, was man hier machen kann, außer Minecraft zu spielen natürlich). Mir gefällt der Wasserpark so gut, dass wir hier vorletztes Jahr meinen Geburtstag gefeiert haben, das habe ich mir damals gewünscht. Mal schauen, vielleicht geht‘s dieses Jahr hier auch wieder hin.

Es gibt aber schon so ein paar Dinge, die ich hier optimieren würde, wenn ich der Architekt wäre. Ich würde noch eine große Wasserrutsche bauen, die fehlt hier definitiv. Und so etwas wie ein Mittelmeer-Becken mit Korallenriffen und vielen bunten Fischen unter Wasser, sodass man richtig nett schnorcheln kann. Der Wasserpark sollte noch viel, viel größer werden, vielleicht kann man ja den Sportplatz nebenan noch dafür nutzen. Außerdem muss unbedingt ein Zeltplatzher, damit man hier auch übernachten kann. Dann kann man gleich morgens früh noch vorm Frühstück eine Runde mit der Fähre drehen. Und wenn es dann abends noch ein Lagerfeuer gibt, an dem man Stockbrot backen kann, dann wäre alles perfekt. Meinem Bruder gefällt der Wasserlauf am besten, wo es verschiedene Staustufen gibt. Mehr wollte Tilo aber nicht dazu sagen, er war zu beschäftigt.

 

© Sebastian Dorbrietz

TOP:
FÄHRE UND PIRATENSCHIFF
Das sind wirklich die besten Stationen im Wasserpark. Die Fähre ist im Sommer leider ganz schön belagert, da muss man sehen, dass man sie sich irgendwann
erobert. Am besten ist es, gleich da zu sein, wenn der Wasserpark gerade öffnet, dann kann man Glück haben.

LANGWEILIG:
DER ERLEBNISPFAD
Okay, ich gebe es zu: Für die Erwachsenen muss ja auch was dabei sein. Aber ich glaube, die fühlen sich am wohlsten, wenn sie sich einfach sonnen oder unterhalten können. So ein Tretpfad reißt auch die nicht vom Hocker.

 

Ich wusste ja schon, dass es den Wasserpark Hehlingen noch gar nicht so lange gibt, und dass hier vorher ein Freibad war. Das hat mir meine Mutter gesagt. Sie ist hier nicht oft hingegangen als Kind, denn das Wasser war ihr immer zu kalt. Viel krasser ist aber das, was mein Opa mir erzählt hat. Er ist 1944 geboren, und an so etwas wie einen Wasserpark oder ein Freibad war gar nicht zu denken, als er ein Kind war. Er hat meistens auf der Straße gespielt – oder eben im Garten. Auf einem der ersten Spielplätze am Schillerteich stand ein VW-Käfer, auf dem man klettern konnte. Das war wohl ein toller Spaß. Aber wenn ich solche Geschichten höre, dann denke ich, dass wir es heute doch ziemlich gut haben und freue mich noch mehr, dass ich oft hier im Wasserpark sein kann.

Übrigens finde ich, dass ich mir für diese Geschichte über den Wasserpark Hehlingen einen lebenslangen freien Eintritt verdient habe. Schließlich ist das ja eine super Werbung für den Wasserpark, oder? Mal sehen, vielleicht liest das ja jemand, der das entscheiden kann? Danke, wenn ihr da was möglich macht. Und übrigens: Wenn auch du Lust hast, Kinder-Reporterin oder Kinder-Reporter zu werden und hier deinen Lieblingsort vorstellen möchtest, schick doch einfach eine Mail an die Redaktion! So, ich hoffe, ich konnte euch ein wenig Lust auf den Wasserpark in Hehlingen machen. Ich habe jetzt endlich den Artikel geschafft und freue mich, dass ich mich an meinem kleinen Bruder rächen kann. Der ist jetzt nämlich gerade ganz vertieft im Spielen am Wasserlauf, da kann ich ihn doch gleich mal nassspritzen…

Liebe Grüße,
euer Noam

ADRESSE
Wasserpark Hehlingen
Zum Sportplatz
38446 Wolfsburg
Telefon 0 53 63 – 81 02 26

ÖFFNUNGSZEITEN
Montag – Freitag 14-19 Uhr
Zusätzlich mittwochs ab 9 Uhr
Am Wochenende 12-19 Uhr
Piratenfest 30. August
Letzter Öffnungstag 2. Sept.
In den Ferien täglich
von 10 bis 19 Uhr.

EINTRITTSPREISE
Einzelkarte pro Person: nur 1 €
Kinder bis 99cm Körpergröße:
Eintritt frei