phaenoBRICKS 2022

Da staunst du Bausteine, was?

Bis zu einer richtig guten Idee ist es häufig ein weiter Weg, doch manchmal findet man sie auch auf der anderen Seite des Gartenzauns in Brackstedt. Als phaeno Projektleiter Davy Champion entdeckte, dass sein Nachbar Oliver Starke der Faszination Lego erlegen ist und aus den kleinen, farbigen Steinen große, wunderbare Welten baut, da reifte in ihm der Gedanke: Für einen aufsehenerregenden Lego-Kosmos wäre das phaeno ein perfekter Ort.

Gesagt, getan. „Ich war mir sicher, dass unsere Ausstellung ein Erfolg werden würde“, erinnert sich Davy Champion an die Lego-Schau vor zwei Jahren zurück. „Doch dass sie so einschlägt, hatte ich nicht erwartet.“

Was im Jahr 2020 bereits großartig war, soll nun noch besser werden. Die phaenoBRICKS 2022 vom 7. bis 15. Mai führt nicht nur bekennende Lego-Fans nach Wolfsburg, sondern auch die vielen Kleinen und Großen, die sich von den Meisterwerken aus Legosteinen verzaubern lassen möchten. Sie alle tauchen ein in eine kunterbunte Welt, die dem Ideenreichtum von Lego-Könnern aus ganz Deutschland und auch aus Dänemark, England oder Frankreich entspringt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. „Es ist faszinierend, dass schon wenige Basissteine dazu ausreichen, sie auf unzählige Weise zusammenzubauen“, sagt Davy Champion.

phaenoBricks_Wolf
phaenoBricks Wolf, Foto: Janina Snatzke

Wohl niemand kennt die Anziehungskraft der Bausteine besser als die Mitglieder des Stein Hanse e. V., der allein in unserer Region rund 100 Lego-Modellbauer vereint. Dazu zählt neben Oliver Starke auch Andreas Alischer, der die hiesige Sparte namens Steineland Harz + Heide leitet.

Seit vielen Monaten tüftelt das Team an der Auswahl der Lego-Kreationen, die in der Ausstellung im phaeno zu sehen sein werden. Dafür bemüht er entweder seine guten Kontakte zur internationalen Lego-Community oder baut Objekte aus dem eigenen Bausteine-Vorrat. „Die Steine, die ich gekauft habe, habe ich nie gezählt“, sagt Andreas Alischer lachend, „doch mittlerweile ist schon der Wert eines Kleinwagens zusammengekommen.“

Die Zusammenarbeit mit dem phaeno spornt ihn und die anderen Lego-Enthusiasten zu Höchstleistungen an. „Nicht nur, dass der Ausstellungsort eine tolle Atmosphäre bietet. Die Kreativität der Mitarbeiter des phaeno beflügelt unsere, und umgekehrt ist es mit unseren Ideen genauso.“

Natürlich dürfen die in der Lego-Szene beliebten Todesstern-MOCs in der Ausstellung nicht fehlen. MOC steht für My Own Creation, sprich: die verschiedenen Miniaturmodelle der Star-Wars-Raumstation entstammen nicht offiziellen Sets, sondern sind Ausdruck der schöpferischen Kraft und gemeinschaftlichen Leistung der Lego-Architekten. Arielle & Co auf Stippvisite im Galaktischen Imperium? Warum denn nicht! „Die Todesstern-Serie ist ein toller Hingucker“, meint Andreas Alischer.

Zu bestaunen gibt’s auch eine mächtige Lego-Apparatur, die kleine Kugeln auf ihre hindernisreiche Parcoursreise schickt und sich dazu unterschiedlichster Methoden bedient. Auch die Möbiusschleife, ein eineinhalb Meter großer Wolf und ein Fuhrpark aus VW-Bullis gehören zur Ausstellung, dazu viele, viele weitere spielerische Modelle. Fantasie und Fingerfertigkeit können auch alle Gäste unter Beweis stellen, unter anderem beim Gestalten des großen Lego-Mosaiks.

Andreas Alischer hat eine exakte Vorstellung davon, welchen Verlauf die phaenoBRICKS 2022 im besten Fall nehmen sollte. „Wenn sich die Besucher auf dem Heimweg vor Augen führen, wie schön ihr Tag im phaeno war, was sie alles Einmaliges gesehen haben und wie viel Spaß sie hatten, dann ist die Ausstellung wieder ein Riesenerfolg.“

boy

 

Highlights der Ausstellung:

9 Star Wars Todesstern-Parodien

Der Todesstern aus Star Wars ist eine riesige Raumstation, dazu gebaut, um ganze Planeten zu vernichten. In der Ausstellung wird sie ganz anders als gedacht gezeigt. Die Fangruppe benutzte die Bauvorschrift für den Todesstern, um beispielsweise stimmungsvolle weihnachtliche Szenen darzustellen oder Fantasiewelten aus Ninjago und Herr der Ringe einmal ganz anders zu präsentieren. Insgesamt werden 9 „Todesstern-Parodien“ mit vielfältigen Details zu sehen sein.

Die große Kugelbahn

Mit LEGO® kann man auch eine große Kugelbahn zusammenbauen! Die Kugeln werden durch abenteuerliche Konstruktionen transportiert: Tunnel, Förderbänder, Riesenräder … der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

VW Bulli als Helikopter

Henrik Olsen aus Dänemark bringt aus seiner Kreativwerkstatt insgesamt 10 fantasievolle Fahrzeuge mit, die auf den an sich schon legendären Modellen VW Bulli und VW Käfer basieren. Was daraus nach stundenlanger Tüftelei aus zahlreichen unterschiedlichen Steinen und viel Fantasie werden kann, ist wirklich sehenswert.

Die Stadt der wunderbaren Orte

Vom Bahnhof zum Vergnügungspark – wer findet den lustigsten oder schnellsten Weg dorthin? Auf der Stadtanlage gibt es viel zu entdecken.

Jump ’n’ Run Landschaft

Bonusmünzen sammeln, vor Piranhapflanzen ausweichen oder den Widersacher Bowser bezwingen. Eine Landschaft mit Elementen von LEGO® SuperMario begeistert mit den bekannten Jump ’n’ Run Elementen.

Eine Weltraumstation mit Classic Space Feeling

Eine Weltraumstation in Blau-Grau mit transparenten gelbgoldenen Fenstern. Da kommen Erinnerungen an die Classic Space LEGO® Raumschiffe aus den späten 70er und 80er Jahren auf. Von einer Kommandozentrale bis zur Mensa sind dabei ganz viele detailreiche Räume entstanden, die man in der Ausstellung als eine gesamte Raumstation bewundern kann.

Physik zum Staunen

Eine große Möbiusschleife, bei der man nicht zwischen oben und unten oder zwischen innen und außen unterscheiden kann, und ein Nachbau des Cern-Teilchenbeschleunigers machen spannende Physik auch in LEGO® Steinen anschaulich.

Unheimliche Erinnerung an die Filmreihe Alien

Wer hat die Filmreihe damals im Kino gesehen?  Auch aus LEGO® Steinen ist der spinnenartige Facehugger gruselig genug, um an die legendäre Filmreihe zu erinnern.

Großmodelle

Von wegen klein! Bei phaenoBRICKS werden auch verschiedene Großmodelle präsentiert: Vom Abschleppwagen aus der Animationsfilmreihe Cars bis zum edlen Einhorn – die Werke können sich wahrlich sehen lassen.

Mittelalterwelt aus Frankreich

LEGO® Fans aus Frankreich bringen eine große Mittelalterwelt mit und machen die Landung der Wikinger in der Normandie anschaulich.

Autorennanlage

LEGO® Fans können fast alles. In der Ausstellung zeigen sie, dass sich die Carrera-Bahn gut mit LEGO® Friends-Bauteilen kombinieren lässt.

Helikopter

Immer wieder ist man erstaunt, wie elegant Helikopter aussehen. In der Ausstellung werden verschiedene Modelle gezeigt.

Wolf und Co

Zahlreiche Wolfsmodelle von Teilnehmenden am großen phaeno Gewinnspiel werden in der Ausstellung gezeigt. Ergänzt werden diese durch ein großes Wolfsmodell mit Nachwuchs, das die Fangruppe erbaut hat.

Und vieles mehr…

 

Beitragsbild: phaenoBricks Stadtlandschaft mit Riesenrad, Foto: Janina Snatzke

 

DEIN WOLFSBURG, Ausgabe 15, Sommer 2022

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.