Studio im Schiller 40

Schiller40 feiert 10-jähriges Jubiläum

Coworking trifft Digitalisierung

Seit 2012 ist das Schiller40, der Coworking Space der Stadt Wolfsburg, die digitale Keimzelle der Kultur- und Kreativ­wirt­schaft. Durch Pionier­ar­beit konnte als erster kommu­naler Coworking Space in Deutsch­land eine Anlauf­stelle geschaffen werden, um digitale sowie innova­tive Formate und Konzepte zu erproben und Bürger*innen der Stadt mit Digital­tech­no­logie in Kontakt zu bringen. Dieses Jahr feiert das Schiller40 bereits sein 10-jähriges Jubiläum und bietet jedem/jeder, egal ob Schüler*in, Student*in, Freelancer*in oder Unternehmer*in die Möglich­keit, die Räumlich­keiten und Infra­struktur für die profes­sio­nelle Umsetzung ihrer digitalen Projekte zu nutzen.

Im Zuge der Initia­tive #Wolfs­burg­Di­gital ist das Schiller40 zum 1. Juni 2020 von der Schil­ler­straße 40 offiziell in die „Markt­halle – Raum für digitale Ideen“ einge­zogen und hat gemeinsam mit der Program­mier­schule 42 die Auszeich­nung als „Digitaler Ort Nieder­sach­sens“ vom nieder­säch­si­schen Minis­te­rium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digita­li­sie­rung erhalten.

Das Schiller40 Coworking Space ist ein großar­tiger Ort, um gemeinsam an innova­tiven, digitalen Projekten zu arbeiten. Es ist ein wichtiger Bestand­teil der Markt­halle als digitales Zentrum unserer Stadt“, so Oberbür­ger­meister Dennis Weilmann. „Alle Wolfs­bur­ge­rinnen und Wolfs­burger sind herzlich willkommen, um ihre Projekte bei uns umzusetzen. Unser 10-jähriges Bestehen erfüllt uns mit Stolz, und wir freuen uns auf die kommenden Jahre“, so Christian Cordes und Bianca Sahnoun, die das Schiller40 Coworking Space der Stadt Wolfsburg von Beginn an betreuen.

Das Schiller40 Coworking Space dient nicht nur zum Coworking, sondern auch der Nutzung als Event­lo­ca­tion und verbindet die Themen Augmented und Virtual Reality sowie Podcas­ting und Broad­cas­ting. Das Coworking Space bietet 30 Arbeits­plätze zum mobilen Arbeiten an, die flexibel tageweise oder auch länger gebucht werden können. Den Nutzer*innen stehen Seminar­räume mit Präsen­ta­tions- und Workshop-Technik sowie weitere techni­sche Materia­lien zur Verfügung.

Ein Fab-Lab mit 3D-Druckern und Scanner nebst Werkstatt­aus­stat­tung für Digital­pro­jekte runden das Angebot ab. Für ältere Bürger*innen besteht in Koope­ra­tion mit Studie­renden der Ostfalia Hochschule das Angebot einer Smart­phone-Schule, bei der Fragen rund um die Smart­phone-Nutzung erörtert werden können. Zukünftig sollen noch weitere Angebote ergänzt werden. „Wir arbeiten derzeit daran, unter­schied­liche Veran­stal­tungen und Formate zu entwi­ckeln, die Wolfsburg als Smart City für die unter­schied­lichsten Nutzer­gruppen erleb­barer werden lassen und eine vielfäl­tige Bandbreite bieten“, erläutert Christian Cordes.

Alexander Kales

Kontakt über die Markthalle

Porsche­s­traße 2

38440 Wolfsburg

https://www.facebook.com/Schiller40

Tel.: 05361 89029–52

Beitrags­bild: Studio im Schiller40 © Stadt Wolfsburg

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen